Die Abseitsregel einfach erklärt

Abseitsregel ja oder nein – ist ganz logisch

Abseits ist eine Regel in verschiedenen Sportarten auch beim Fußball, die oft über die reguläre Erzielung eines Tores entscheidet. Die Abseitsregel scheint zuerst für einen Außenstehenden etwas kompliziert zu sein, ist aber mit einer leicht verständlichen Beschreibung einfach und schnell zu verstehen. Da die Auslegung der Abseitsregel durch den Schiedsrichter ein Spiel entscheiden kann, sollte man sich unbedingt über die Abseitsregel vorab näher informieren.

Die Grundlage der Abseitsregel

Die klassische Definition der Abseitsregel lautet, dass ein Spieler dann im Abseits steht, wenn er bei der Ballabgabe eines eigenen Mitspielers näher zum gegnerischen Tor steht als zwei Verteidiger der gegnerischen Mannschaft. Was bedeutet dies nun genau? Wichtig ist erst mal zu wissen, dass die zwei Verteidiger auch den gegnerischen Torwart beinhalten. Bekommt der Angreifer nun den Ball von seinem Mitspieler zugespielt und steht nur der Torwart oder ein gegnerischer Spieler bei der Ballannahme vor ihm, steht dieser Spieler im Abseits, da weniger als zwei gegnerische Spieler zwischen Tor und ballannehmenden Spieler stehen. Diese Definition ist eigentlich einfach und kann sich jeder merken. Die wichtigste Entscheidung während des Spieles ist aber die Frage, ob der Spieler bei der Ballabgabe des eigenen Spielers nun im Abseits steht oder nicht. Steht er nun auf der gleichen Höhe mit einem gegnerischen Spieler, wird das Abseits aufgehoben. Diese Regel ist oft wichtiger Diskussionspunkt, da die Schiedsrichter in Sekunden entscheiden müssen, ob der Spieler nun näher zum gegnerischenTor stand oder doch auf einer Linie mit den gegnerischen Spielern.

Sonderfälle der Abseitsregel

Die Abseitsregel gilt nur dann, wenn bei der Ballabgabe des eigenen Mitspielers der ballannehmende Spieler sich in der gegnerischen Hälfte befindet. Bei Eckstößen, Abstößen und Einwürfen wird das Abseits ebenfalls aufgehoben. Auch muss der gegnerische Stürmer bei der Ballannahme näher am Tor sein als der Ball. Bekommt er den Ball zum Beispiel durch einen Rückpass oder einen Querpass des gegnerischen Verteidigers, ist das Abseits aufgehoben, da der Stürmer den Ball nicht von seinem eigenen Mitspieler erhalten hat.

Tags: , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen