Marta Vieira da Silva eine Fußballerin der Weltklasse

Marta die beste Fußballerin der Welt

Marta Vieira da Silva ist eine brasilianische Fußballspielerin. Sie wurde am 19. Februar 1986 in Dios Riachos geboren. Von 2004 bis 2008 hat sie für den Fußballverein aus Schweden, namens Umea IK, gespielt. Nur ein Jahr später spielte sie in der amerikanischen Profiliga namens Women´s Professional Soccer im Klub Los Angeles. Kurze Zeit später löste sich der Verein jedoch auf und Marta wechselte daraufhin zum FC Gold Pride. Dort war sie in der brasilianischen Nationalmannschaft eine Stammspielerin im Angriff. Von 2006 an war sie 4 Jahre lang Weltfußballerin des Jahres und zwar insgesamt 5 Mal. Auch Experten hielten viel von ihr und ernannten sie zur Fußballerin der Welt.

Die Fußball Vereine von Marta

Die Familie von Marta war von ihren Plänen zunächst nicht begeistert. Trotzdem verließ sie mit 14 Jahren ihren Heimatort namens Dois Riachos, da sie eine Fußballkarriere anstrebte. Ihre Laufbahn begann in Rio de Janeiro beim Verein CR Vasco da Gama. Später spielte sie dann auch für Sao Martins. Als sie 18 Jahre alt war wechselte sie jedoch zu einem schwedischen Fußballverein namens Umea IK. Außerdem trug sie einen großen Teil zum Sieg beim UEFA-Pokal bei, da sie im Finale gegen FFC Frankfurt beim Hin- und Rückspiel 3 Tore erzielte. Bei der schwedischen Meisterschaft wurde sie zusammen mit Laura Kalmari mit insgesamt 22 Treffern zur Torschützenkönigin erkoren. Der Verein Uma beendete seine Saison auf dem zweiten Rang knapp hinter Djurgarden.

In der nächsten Spielzeit sorgte Marta mit ihren 21 Saisontoren dafür, dass Umea in 2005 schwedischer Meister wurde. Auch diesmal bekam sie zusammen mit Theresa Lundin die Torschützenkrone. Ein Jahr später konnte Umea ihren Meistertitel erneut verteidigen und zwar mit 21 Siegen. Nach dieser Saison wurde Martas Vertrag bei Umea verlängert. Und das obwohl ihr aus finanzieller Hinsicht ein sehr gutes Angebot von Linköpings vorlag. In 2007 konnte Marte mit ihrem Team Umea erneut das UEFA-Pokale erreichen, sie verloren aber leider gegen FC Arsenal. Zusätzlich dazu erreichten sie das die Meisterschaft im schwedischen Pokalwettbewerb. Dabei schoß Marta 3 Tore. Seitdem Marta dann nach Schweden gewechselt war, war der Verein Publikumsliebling. Der Verein erreichte so einen Marktwert für Umea von acht Millionen US-Dollar pro Jahr. Damit Abwerbungsversuche erfolglos bleiben, startete der Verein nach der Weltmeisterschaft eine Kampagne, die zahlungskräftige Sponsoren anlocken sollte.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen